Viernes, 03 Enero 2020 08:31

PARASCHÁH 11 WA'IGÁSCH / ויגש / UND NÄHERTE

Escrito por
Valora este artículo
(0 votos)

DAS WELTWEITE MESSIANISCHE JUDENTUM ELOHÍMS VERBREITEN DURCH IESCHÚA

PARASCHÁH 11
WA'IGÁSCH / ויגש / UND NÄHERTE

7. TAG DES 10. MONATS DES JAHRES 5780
4 JANUAR 2020

Torahlesung: Be'Reschít / Im Anfang / „1. Mose” 44,18 – 47,27
Haftaráh: Iechesqél / „Hesekiel” 37,15 – 37,28

Von Julio Dam
Messianisch Renovierter Rebbe
(aus dem Spanischen übersetzt von MK)

Copyright © 2020 von Julio Dam. Wir laden unsere Leser ein, unsere Website www.beitshalom.org im Internet zu besuchen. Dort können Sie viele kostenlose Artikel und Paraschót und Bücher finden. Alle Urheberrechte vorbehalten. Reproduktion, Verkauf oder Vertrieb im Internet ohne schriftliche Erlaubnis des Autors verboten. Wenn Sie die Lehre dieser Parascháh ins Internet stellen, ausdrucken oder mündlich wiedergeben, müssen Sie den Namen des Autors und die Identifikationsdaten erhalten und erwähnen. NICHTS VON DEM, WAS AUF UNSERER WEBSITE VERÖFFENTLICHT WIRD DARF ZUM VERKAUF AUSGEDRUCKT WERDEN, AUCH NICHT IN EINEM ANDEREN LAND.

Be‘Reschít/Am Anfang/„1.Mose” 45,8: „Und nun, nicht ihr habt mich hierher gesandt, sondern Elohím: Er hat mich dem Pharoh zum Lehrer gesetzt und zum Herrn über seine ganze Verwandtschaft und zum Herrscher über das ganze Land Ägypten/Mitzráim”

KOMMENTAR DER PARASCHÁH

UNSER LEBEN DARAUF AUSRICHTEN, SEINEN WILLEN ZU TUN

 

 

Diese Aussage Josefs vor seinen Brüdern ist der Schlüssel, um zu verstehen wie Elohím sich in unserem Leben bewegt, und wie wir unsere Bewegungen durchdenken und verstehen sollten, wenn wir mit Elohím leben wollen: Nicht als wären wir alleine (denn das ist nicht der Fall). Wir sind vielmehr an Seiner Seite und Er dirigiert unser Leben - bis ins kleinste Detail, selbst jene Detaills, die wir nicht sehen können, weil sie so unscheinbar oder uns, die wir fast nichts wahrnehmen von dem, was um uns her passiert, verborgen sind.

Diese fehlende geistliche Wahrnehmung, diese Kurzsichtigkeit was den Willen Elohíms für uns im Leben angeht, wollen wir als Thema der Parascháh dieser Woche behandeln, denn es ist vital, zu lernen, welches der Wille Elohíms ist für jedem Tag, zu jedem Thema, in jeder alltäglichen Bewegung die wir tun.

Wie können wir Seinen Willen in unserem Leben tun?

Bevor wir uns fragen, welches Sein Wille für unser Leben ist, sollten wir uns fragen, welches Sein Wille für die gesamte Menschheit ist.

Die Schlüssel-Lehre im gesamten TANÁJ (der einen messianischen Erneuerten Bund einschließt) ist: uns mit dem Vater zu versöhnen durch Ieschúa ha’Maschíach (Iochanán/Joh.1,12-13). Des Weiteren möchte Er, dass die Menschheit in Liebe und Erkenntnis wachse, als Seine Nachfolger und Kinder. Wenn Sie eine kooperierende Haltung einnehmen, kann Ieschúa Ihr Leben verwandeln indem Er in Ihnen lebt. So vermehrt und erweitert Er Seine Liebe zu den Mitmenschen in Ihnen, eine Liebe die ihren Ursprung nicht nur in unserem menschlichen Willen hat, sondern hauptsächlich in Elohím. Elohím ruft uns auf, „Frucht zu tragen“ in Ihm, während Er gleichzeitig verspricht, dass so unsere eigene Freude „vervollständigt werden kann“ (Iochanán/Joh.15,4-12).

Wonach richten Sie was Sie tun oder planen? Nach den Umständen und der Sie umgebenden ungläubigen (oder anders-gläubigen) Umwelt oder nach dem im Wort Elohíms geäußerten Willen? Werfen Sie es Elohím vor, wenn die Dinge nicht so kommen, wie Sie es sich gewünscht hatten?

In dem Maße, wie wir Elohím jeden Bereich unserer Seele, Verstand, Ego, unsere Illusionen, Ziele, Wege und Ambitionen anvertrauen, wird dies zu einer der höchsten Arten von Anbetung.

Als Folge davon werden Sie ein Leben führen, das mehr und mehr Elohím verherrlicht und erhöht (Rö.9,20-22).

In dem Maße, wie Sie mehr und mehr Ihm vertrauen, werden Ihr Bewusstsein und Ihre Gebete sensibler für die Führung durch den Heiligen Geist/Rúach ha’Qódesch, statt ein Leben in Unsicherheit und Unruhe zu leben. Als Endresultat dieses Vertrauens und dieser Sensibilität dem Heiligen Geist/Rúach ha’Qódesch gegenüber, werden Sie Frieden/Schalóm erhalten „der alles Verstehen übersteigt“, während Sie Ihre Probleme und Angelegenheiten Elohím übergeben und das praktizieren, was Sie auf Ihrer „Reise“ mit Ihm lernen.

Egal wie problematisch die Gegenwart sein mag, es gibt keinen sichereren Ort als sich im Zentrum Seines Willens zu befinden bei allem, was wir uns täglich vornehmen.

Viele unserer alltäglichen Entscheidungen sind nicht sehr klar oder definiert. Es braucht ein gut entwickeltes Kriterium, das wir oft nicht haben. Aber Elohím hat es und Er kann uns leiten und tut es auch. Er erleichtert uns schwere Entscheidungen, weil wir beschlossen haben, mit Ihm zu wandeln.

Jedes Mal wenn wir eine Entscheidung treffen müssen, egal ob es eine wichtige oder relativ simple Entscheidung ist, können wir sie Seinem Wissen unterstellen, um so in Harmonie mit dieser Entscheidung zu leben und folglich unter dem geistlichen und mentalen Schutz Elohíms.

Mit solchen geistlichen und mentalen Übungen unseres Verstandes und unseres Geistes werden wir zu Experten in der Unterscheidung von gut und böse/schlecht– vom Willen Elohíms vs. unserem eigenen menschlichen Willen. Wir sollten beginnen, einen Lebensstil zu leben, der darauf ausgerichtet ist, den Willen Elohíms (statt unserem eigenen) zu verstehen und zu tun, und unser Ego zu ignorieren, um jeden Monat, jede Woche, jeden Tag mehr und mehr wie unser Herr, Ieschúa ha’Maschíach, zu werden, der in unserem Geist/Rúach lebt, gerade um uns von dort aus zu leiten, wenn wir es Ihm gestatten.

Eine weitere Frage die wir uns stellen sollten ist: nehme ich mir die Zeit, von messianischen Juden oder messianischen Leitern zu lernen, die dies können, oder von Artikeln, Büchern oder Predigten, die mich warnen können, bevor ich eine falsche Entscheidung treffe, mich auf das auszurichten, was von Vorteil für mich ist und was Elohím für mich möchte, und mir helfen wird, meinen fleischlichen Impulsen widerstehen?

Oft sind es diese Mitmenschen, die Elohím uns in den Weg gestellt hat, um uns zu helfen, das zu verstehen, was sie schon wissen, wir, die wir diesen messianisch-jüdischen Weg gerade erst beginnen, jedoch noch nicht kennen. Wir sollten den Wert dieser geistlichen Freundschaften anerkennen und ihren Rat beachten, um so, in einigen Jahren, viel mehr voranzukommen als jemand der alleine, auf eigene Faust, den Weg erkunden muss.

Wenn wir versuchen, eine Entscheidung zu treffen, egal in welchem Thema, sollten wir die Frage stellen: „Elohím, ist dies Dein Wille oder meiner?“, und: „Elohím, versuche ich dies in Deiner Macht und Weisheit zu tun oder in meiner eigenen Kraft und geringen Weisheit?“

Wir können darauf vertrauen, dass Elohím solche Gebete immer hören und beantworten wird. Iochanán Áfef / 1. Joh.5,14-15: „Deshalb können wir auch voller Zuversicht sein, dass Elohím uns hört, wenn wir Ihn um etwas bitten, das Seinem Willen entspricht. Und wenn wir wissen, dass Er uns bei allem erhört, was wir erbitten, können wir auch sicher sein, dass Er uns das Erbetene gibt, - so, als hätten wir es schon erhalten“.

Oft ist der Grund der Unsicherheit, ob es Sein Wille ist oder nicht, dass wir keine Kraft mehr haben oder weil wir gesündigt haben und dies verhindert, dass wir fühlen oder wissen können, ob wir auf dem richtigen Weg sind oder nicht.  

Wir sollten „unseren Tank wieder auffüllen“ durch Gebet und durch Gebet ind geistlichen Sprachen - eine weitere Art, den Tank unseres Geistes/Rúach zu füllen. Eine weitere Art ist: die Toráh zu studieren und dabei Elohím um Offenbarung für jeden Vers zu bitten, oder Geschwister der messianischen Synagoge um Rat und Hilfe zu bitten.

Wir können nicht mit dem funktionieren, was wir nicht haben und nur wenn wir „unseren Verstand auf die Dinge von Oben richten“ (Kol.3,1-2) befinden wir uns auf dem Weg Elohíms, damit Er uns leitet, Seine Weisheit, Hilfe und geistliche Mittel gibt, wie Er es mit Jósef getan hat. Und dank Seiner Richtungweisung triumpfierte Jósef im Leben. Und Sie können es ebenso.

Visto 788 veces Modificado por última vez en Viernes, 03 Enero 2020 08:36

Deja un comentario

Asegúrate de llenar la información requerida marcada con (*). No está permitido el código HTML. Tu dirección de correo NO será publicada.

Carrito